Red Bull Stratos : Felix Baumgartner ist vom Rande des Weltalls gesprungen

Das Ziel dieses Projekts war den letzen Rekord aus den sechziger Jahren zu übertreffen. 1960 ist Joseph Kittinger aus 31.332 Metern Höhe abgesprungen.

Felix Baumgartner ist mit einem 55 Stock hohen Ballon aufgestiegen. Während des Sprungs stand er stets in Verbindung mit dem Kontrollzentrum, das darauf geachtet hat, dass Felix die Verfahrensweisen beachtet.

Der Aufstieg auf eine Höhe von 39 045 Metern dauerte 2,5 Stunden, vor dem Sprung musste in der Kapsel ein Druckausgleich geschaffen werden um die Tür zu öffnen. Er sprang, nachdem er folgende Worte gesagt hatte:

„Ich weiß, die ganze Welt sieht jetzt zu. Könntet ihr nur sehen, was ich sehe! Manchmal muss man wirklich weit hinaufgehen, damit man erkennt, wie klein man ist … Ich komme jetzt nach Hause.“

Im freien Fall erreichte Baumgartner eine maximal Geschwindigkeit von 1342,8 km/h. Er ist damit der erste Mensch, der im freien Fall, die Schallmauer durchbrochen hat. Die NASA interessiert sich sehr für diese Mission. Die Spezialisten fragen sich, ob es für Astronauten möglich wäre, von der Stratosphäre zu springen, falls das Raumschiff Probleme hätte.

 

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *